Regelrechte „Alleskönner“

Test: Smartphones

Smartphones gehören schon längst zu den Geräten, die aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken sind. Ob chatten, im Internet surfen, Games spielen oder sogar telefonieren: Die kleinen technischen Wunderwerke sind für viele Menschen bereits zu unersetzbaren Begleitern geworden. So ist es kein Wunder, dass der Handy-Markt boomt. Immer wieder kommen neue Geräte in den Handel, sodass die Auswahl hier sehr schwierig ist. Doch deshalb führen wir für Sie unsere neutralen und unabhängigen Produkttests durch. So erkennen Sie schnell und einfach, wer unser Testsieger geworden ist und welche Vorzüge die jeweiligen Modelle bieten. Weiterlesen…

Was hat zu den Benchmarks beigetragen
Akku 22.4
Bildschirm 20.8
Prozessor 18
Speicher 15.2
Bauform 5.6
Funkstandards 5.6
Tastatur 4.5
Anschlüsse 3.3
SIM-Karte 2.7
Marke 1.9

Betriebssystem

Smartphones werden mit unterschiedlichen Betriebssystemen angeboten. Zu den gängigsten gehören zum Beispiel Android, Windows Phone und iOS. Bevor Sie sich für ein bestimmtes Betriebssystem entscheiden, sollten Sie bedenken, für welche Apps Sie sich interessieren und ob sich das gewünschte Modell ebenfalls mit anderen Geräten, wie etwa Ihrem PC, verbinden lässt. Möchten Sie beispielsweise recht viele, günstige Apps herunterladen, dann bietet sich ein Android-Handy an.

Display

Oftmals wird davon ausgegangen, dass ein Smartphone ein recht kleines Display mitbringt. Doch das ist nicht immer der Fall. So wird beispielsweise zumeist gedacht, dass ein gutes Display wenigstens vier Zoll mitbringt und mit einer Auflösung von 800 mal 480 Pixeln glänzen sollte. Ein solches Display besitzt somit schon eine gewisse Größe, die jedoch empfehlenswert ist. Denn bei kleineren Displays macht es oftmals keinen Spaß, Games zu spielen, im Internet zu recherchieren oder zu shoppen, zu chatten und E-Mails zu versenden. Doch auch der Kontrast und die Helligkeit des Gerätes sollten Sie beachten.

Touchscreen?

Die meisten Smartphones werden heutzutage ganz einfach per Touchscreen bedient. Mittlerweile findet man nur noch selten Geräte, bei denen die Eingabe per Tastendruck erfolgt. Das ist zum Beispiel bei Senioren-Handys der Fall. Letztere sind in der Regel vor allem zum Telefonieren gedacht, da Senioren oftmals auf die diversen technischen Spielereien verzichten möchten.

Kamera und Videoaufnahmen

Mittlerweile verfügen fast alle Smartphones über eine eingebaute Kamera. Wenn Sie jedoch nicht nur einige Schnappschüsse, sondern richtige Fotos machen wollen, dann sollten Sie unbedingt auf die Qualität der Kamera achten. Denn diese fällt hier durchaus sehr differenziert aus. So gibt es beispielsweise bereits Handys mit einer drei Megapixel-Kamera, deren Bilder jedoch nicht allzu schön aussehen. Ebenso verhält es sich mit Videoaufnahmen: Bei den sehr günstigen Modellen leidet die Qualität.

Speicherplatz

Zudem haben wir bei unseren Produkttests natürlich auch auf den Speicherplatz der Handys geachtet. Hier spielt vor allem der interne Speicher eine Rolle, wenn Sie viele Apps herunterladen möchten beziehungsweise wenn eine recht große Anzahl von Fotos und Videos getätigt und auf dem Handy belassen werden soll. Hierfür empfiehlt sich ein Handy mit einem internen Speicherplatz von wenigstens acht Gigabyte. Es lohnt sich aber auch, zur Erweiterung eine microSD Speicherkarte in das Handy einzulegen. Auf diese Weise erhöht sich der Speicherplatz des Gerätes nahezu „automatisch“. Allerdings müssen Sie hier beachten, dass das nicht bei allen Smartphones machbar ist. Bei einigen Modellen ist im Lieferumfang sogar bereits eine solche Speicherkarte enthalten, sodass Sie diese nicht extra kaufen müssen.