Radios im digitalen Zeitalter

Test: Digitalradios

Das digitale Zeitalter ist seit August des Jahres 2011 ebenfalls im Radio angekommen. So gibt es hier jetzt parallel zu den analogen Frequenzen ebenfalls viele digitale Programme. Wenn Sie sich jedoch im Handel umsehen, werden Sie sicherlich sehr schnell bemerken, dass es hierbei ein nicht zu verachtendes Problem gibt: die große Auswahl an Digitalradios. Da sich die diversen Geräte nicht nur in der Optik, sondern ebenfalls in ihren vielen verschiedenen Funktionen unterscheiden, fällt die Entscheidung für ein bestimmtes Gerät zumeist sehr schwer. Um Ihnen hierbei hilfreich zur Seite zu stehen, hat test.net spezielle Produkttests erschaffen, die unabhängig und neutral sind. So müssen Sie sich nicht zwangsläufig auf etwaige Werbe-Versprechen verlassen, sondern Sie können mit unseren Tests schnell und einfach erkennen, welches Digitalradios für Sie infrage kommt. Weiterlesen…

Was hat zu den Benchmarks beigetragen
Audioformate 24.9
AUX-In 7.3
Cinch-Out 5.9
LAN 4.6
Line-out 4.5
Fernbedienung 4
Bluetooth 3.8
WLAN 3.7
UPnP Medienfreigabe 3.7
Internetradio 3.7
Marke 3.3
Batterie 3
USB 2.8
Sleep 2.5
RDS 2.3
Senderspeicherplätze 2.2
Lautsprecher 2.2
Schlummer 2.1
DAB 2.1
UKW 2.1
Display 2
Wecker 2
Uhr 1.9
Teleskopantenne 1.6
Kopfhörerantenne 1
Automatischer Sendersuchlauf 1

Empfang

Für den Empfang haben Sie die Wahl zwischen Digitalradios mit DAB, Dual-Band sowie Tri-Band. Innerhalb von Deutschland sowie ebenfalls in der Schweiz, Dänemark und England wird derzeit lediglich der Frequenzbereich Band III bedient. Bevor Sie sich das von Ihnen gewünschte Gerät kaufen, sehen Sie deshalb bitte nach, ob der vorhandene Empfänger DAB+ fähig ist. Denn hierbei handelt es sich um einen erweiterten Standard, der zukünftig stärker zur Ausstrahlung von verschiedenen digitalen Radioprogrammen verwendet wird.

Antenne und Kabel

Wenn Sie ein Digitalradio kaufen, müssen Sie bei einem Autoradio in der Regel ebenfalls eine DAB-Antenne sowie ein kurzes Antennenkabel dazukaufen. Wählen Sie hier lieber kein zu langes Antennenkabel aus, denn das könnte sich unter Umständen schlecht auf die Qualität des Empfangs auswirken.

Zusätzliche Funktionen

Viele Digitalradios verfügen zudem noch über viele weitere Funktionen. Dazu gehört zum Beispiel ebenfalls eine Pause-Funktion sowie ein digitaler Record. Doch auch Time Shift, also die Möglichkeit, etwas gerade Angehörtes noch einmal zu hören oder aufzunehmen, bringen viele Geräte mit. Selbst das Aufnehmen von Sendungen ist hier, je nach Modell, machbar. Außerdem können Sie sich darüber freuen, dass eine Vielzahl an digitalen Radios sogar über ein recht großes Anzeigen-Display verfügt. Darauf sind zum Beispiel die jeweiligen Titel, Interpreten und die unterschiedlichsten Meldungen des betreffenden Senders von einem Lauftext ablesbar. Ebenso enthalten die meisten Digitalradios noch zusätzlich eine Uhr, einen Wecker, eine Schlummer- sowie Sleep-Funktion sowie vieles mehr. Sehr praktisch ist hier aber auch eine Fernbedienung. Damit können Sie Ihr neues Digitalradio zum Beispiel ganz bequem vom Bett oder Sofa aus einstellen, den Sender wechseln und mehr. Hier entscheiden ganz allein Ihre Wünsche, welche zusätzlichen Funktionen Ihr neues digitale Radio mitbringen soll.

Standort

Nutzen Sie Ihr Digitalradio in Ihren eigenen vier Wänden, dann sollten Sie der Standort-Wahl Ihre Aufmerksamkeit widmen. Denn hier kann der Empfang aufgrund der momentan noch recht niedrigen Sendeleistungen durchaus variieren. Deshalb empfiehlt es sich, dass Sie den Empfang des Radios innerhalb Ihrer vier Wände am besten an unterschiedlichen Standorten ausprobieren. In der Regel ist eine Aufstellung des Digitalradios in der Nähe eines Fensters empfehlenswert. Sollten Sie dennoch keinen guten Empfang erhalten, dann ist es bei vielen Radios möglich, eine zusätzliche DAB-Antenne zu kaufen. Alternativ hierzu können Sie aber auch eine Außenantenne anbringen.