Holux GPSport 260 Pro

Das Angebot Holux GPSport 260 Pro aus der Kategorie Cycling GPS Units hat im Test die Note befriedigend (29,1) erreicht und liegt damit auf Platz 11 von 15.

3 (29,1) befriedigend (29,1)

Testergebnis

test.net Holux GPSport 260 Pro befriedigend Sorry, your browser does not support inline SVG.
  • Rang: 11 von 15 Produkte
  • test.net: befriedigend (29,1)
  • Leistung: befriedigend (42,9)
  • Preisleistung: befriedigend (15,4)
  • Preis: EUR 159,95

Die test.net-Gesamtnote ergibt sich aus den Ergebnissen für Leistung und Preisleistung. Der test.net-Algorithmus agiert in etwa wie der Kunde eines Onlineshops: er vergleicht Angebote. Hat ein Angebot eine bessere Ausstattung als ein anderes, bekommt es mehr Punkte. Die Summe aller erreichten Punkte ergibt die Leistungsnote. Für die Preisleistungs-Note wird die Leistung auf den Preis bezogen.

Angebotsdaten

    • GPS
    • available:1 Stück
    • Kompass
    • available:1 Stück
    • Tachometer
    • available:1 Stück
    • Uhr
    • available:1 Stück
    • Höhenmessung
    • available:1 Stück
    • Barometer
    • available:1 Stück
    • Kalorienzähler
    • available:1 Stück
    • Abmessungen
    • weight:84 g

Das Fahrrad-GPS GPSport 260 Pro aus dem Hause Holux ist ein handliches Gerät, das gerade einmal 84 Gramm auf die Waage bringt. Dadurch wirkt sich das Gewicht beim Fahren auch nicht störend aus. Mit einer Höhe von 50,5 Millimetern, einer Breite von 85,3 Millimetern und einer Tiefe von 21,2 Millimetern ist es sehr handlich und kann ohne Weiteres auf dem Fahrrad mitgenommen werden. Da das Gerät eine beleuchtete Anzeige besitzt, ist es selbst dann gut ablesbar, wenn es dunkler wird. Zudem kann man sich damit auch ohne Weiteres in das Gelände wagen, da das Fahrrad-GPS spritzwassergeschützt ist und es somit nichts ausmacht, wenn Wasser oder Schmutz hochspritzen. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen des Gerätes gehört eine Geschwindigkeitsmessung ebenso wie eine Höhenmessung und ein Barometer. Dazu misst das Fahrrad-GPS ebenfalls die gefahrene Strecke und die hierfür benötigte Zeit. So ist es mithilfe des Gerätes zum Beispiel auch möglich, sich unter Berücksichtigung der gesammelten Daten eigene Trainingspläne aufzustellen. Dadurch ist es beispielsweise machbar, die eigene Kondition deutlich zu verbessern und die Anzahl der verbrannten Kalorien im Auge zu behalten. Zudem kann man mithilfe des integrierten Kompasses eindeutig die Richtung bestimmen, in die gefahren wird.