Christopeit CXM 6

Das Angebot Christopeit CXM 6 aus der Kategorie Cross Trainers hat im Test die Note gut (38,4) erreicht und liegt damit auf Platz 5 von 15.

2 (38,4) gut (38,4)

Testergebnis

test.net Christopeit CXM 6 gut Sorry, your browser does not support inline SVG.
  • Rang: 5 von 15 Produkte
  • test.net: gut (38,4)
  • Leistung: gut (49,4)
  • Preisleistung: sehr gut (27,5)
  • Preis: EUR 368,89

Die test.net-Gesamtnote ergibt sich aus den Ergebnissen für Leistung und Preisleistung. Der test.net-Algorithmus agiert in etwa wie der Kunde eines Onlineshops: er vergleicht Angebote. Hat ein Angebot eine bessere Ausstattung als ein anderes, bekommt es mehr Punkte. Die Summe aller erreichten Punkte ergibt die Leistungsnote. Für die Preisleistungs-Note wird die Leistung auf den Preis bezogen.

Angebotsdaten

  • weight:51 kg
  • length:138 cm
  • performance:350 Watt
    • Schwungmasse
    • weight:12 kg
    • Training
      • Programme
      • available:6 Stück
      • Widerstandsstufen
      • available:32 Stück
    • Display
    • available:1 Stück
    • Tachometer
    • available:1 Stück
    • Kalorienzähler
    • available:1 Stück
    • Pulsmessung
    • available:1 Stück
    • Belastung, max.
    • weight:51 kg

Der Crosstrainer CXM 6 von Christopeit bringt ein Gewicht von 51 Kilogramm auf die Waage. Mit seinen Maßen von 138 Zentimeter Länge, 66 Zentimeter Breite und 158 Zentimeter in der Höhe, dürfte er in nahezu jeder Wohnung einen Platz finden. Die maximale Leistung des Geräts beträgt 350 Watt, die Schwungmasse liegt bei zwölf Kilogramm. Zudem besitzt der Crosstrainer einen Heckantrieb. Das eigene Fitnessprogramm zu Hause individuell auswählen: Das ist mit dem Crosstrainer CXM 6 aus dem Hause Christopeit ohne Weiteres möglich. Hier stehen gleich sechs Trainingsprogramme zur Auswahl, wodurch jedes Haushaltsmitglied in der Lage ist, sich sein eigenes Programm auszuwählen. Vorteilhaft sind hier aber auch die 32 Widerstands-Stufen. Hier ist es zum Beispiel machbar, bei der leichtesten Stufe zu beginnen und diese je nach Kondition kontinuierlich zu steigern. Natürlich kann man aber auch gleich bei einer schwierigeren Stufe beginnen. Hier kommt es voll und ganz auf die eigene körperliche Verfassung an. Damit man stets den eigenen Puls im Blick hat, misst das Gerät mithilfe von Handsensoren und einem Brustgurt beständig den Puls. Ob der Wert in Ordnung ist, kann ganz einfach auf dem LCD-Display abgelesen werden. Dort ist ebenfalls ersichtlich, mit welcher Geschwindigkeit gefahren wird und wie hoch der Kalorienverbrauch ist. Selbst ein Timer ist hier bereits integriert.