Maxxis MA-AS

Das Angebot Maxxis MA-AS aus der Kategorie All Season Tires hat im Test die Note befriedigend (30,9) erreicht und liegt damit auf Platz 9 von 14.

3 (30,9) befriedigend (30,9)

Testergebnis

test.net Maxxis MA-AS befriedigend Sorry, your browser does not support inline SVG.
  • Rang: 9 von 14 Produkte
  • test.net: befriedigend (30,9)
  • Leistung: befriedigend (37,8)
  • Preisleistung: befriedigend (24,0)
  • Preis: EUR 88,50

Die test.net-Gesamtnote ergibt sich aus den Ergebnissen für Leistung und Preisleistung. Der test.net-Algorithmus agiert in etwa wie der Kunde eines Onlineshops: er vergleicht Angebote. Hat ein Angebot eine bessere Ausstattung als ein anderes, bekommt es mehr Punkte. Die Summe aller erreichten Punkte ergibt die Leistungsnote. Für die Preisleistungs-Note wird die Leistung auf den Preis bezogen.

Angebotsdaten

    • Reifenprofil
      • asymetrisch
      • available:1 Stück

Der Ganzjahresreifen MA-AS von Maxxis fällt vor allem durch seine gute Nasshaftung auf. Hier wurde er in die Klasse B eingestuft. Somit hebt sich der Reifen von vielen Mitbewerbern auf dem Markt deutlich ab. Immerhin wird im Bereich der Nasshaftungsklassen generell von A bis G eingeordnet, sodass sich der Ganzjahresreifen hier weit oben hält. Deshalb kann der Fahrer sicher sein, dass der Reifen zum Beispiel auch bei Schnee, Regen und Hagel noch eine recht gute Figur macht. Zudem profitiert man bei einem Ganzjahresreifen natürlich auch davon, dass ein Wechsel auf die Sommer- oder Winterbereifung nicht mehr notwendig wird. So kann hiermit das ganze Jahr über gefahren werden. Dadurch spart man sich hier entweder den Werkstattbesuch und damit einiges an Geld oder es wird Zeit eingespart, wenn die Reifen sonst in „Eigenregie“ gewechselt werden. Außerdem bringt der Reifen ein asymmetrisches Reifenprofil sowie die Rollgeräuschklasse drei und ein externes Rollgeräusch von 72 dB mit. Im Bereich der Kraftstoffeffizienz wurde der MA-AS aus dem Hause Maxxis mit der Klasse G ausgestattet. So kann man als Fahrzeugbesitzer davon ausgehen, dass die Reifen nicht allzu laut sind. Das wiederum gilt dann natürlich auch für das Fahrzeug. Denn je lauter das Fahrgeräusch der Reifen ist, umso lauter ist dann ebenfalls der Wagen.