Algorithmus Neutralität

Neutral & unbeeinflussbar?
Wie Google & ADAC oder wie?

Geheimnisvoll sind sie, manipulativ sollen sie sein und unser Leben bestimmen, ohne dass wir es merken. Die Rede ist von Algorithmen. Dank Google, Facebook & Co. ist der Begriff Algorithmus zunehmend in die Kritik geraten. Das macht es dem Team von test.net nicht gerade einfacher, den algorithmusbasierten Ansatz für objektive Produktbewertungen von Vorurteilen zu befreien. Aber wir versuchen es!

Jeder Algorithmus hat Stellrädchen, die sich in die eine oder die andere Richtung drehen lassen. Sie sind notwendig, um Verbesserungen vornehmen zu können. Da auch die test.net Programmierer nur Menschen sind, überlassen sie die Kontrolle über diese Stellrädchen weitestgehend dem Algorithmus selbst. In seiner jetzigen Form gibt es tatsächlich keinen einzigen Faktor, den test.net für oder gegen ein einzelnes Produkt verwenden könnte. Das liegt am Grundprinzip des test.net Algorithmus. Er bewertet die für sich stehenden Produkteigenschaften und nicht das Produkt, die Marke oder den Hersteller.

Die manipulierten Testergebnisse des ADAC waren insbesondere deshalb möglich, weil das Unternehmen mit manchen Firmen “stark verbunden“ war. Solche Verbindungen existieren für den test.net Algorithmus nicht, weil er die Produkteigenschaften von allem anderen abkoppelt. Deshalb kann test.net mit Fug und Recht von Neutralität und Unbeeinflussbarkeit sprechen.

← Die Tests   → Business Services    E-Mail an test.net schreiben